Da sein in der Not

Neue Perspektiven

Sorgen von der Seele

Mann und Frau sitzen am Tisch, eine Frau steht daneben

Mario D. wusste nicht mehr ein und aus: Schon seit Wochen war er in Kurzarbeit. Sein Arbeitsplatz ist in Gefahr. Auch seine Frau Lea, die einen kleinen Menü-Service aufgebaut hat, machte sich Sorgen, denn in der Corona-Krise brachen ihr die Einnahmen weg. Tochter Janina schließt im Herbst ihre Ausbildung zur IT-Systemkauffrau ab. Ob sie übernommen wird, steht in den Sternen. Die Hoffnungen der kleinen Familie auf eine bessere Zukunft schwanden von Tag zu Tag.

Da half die Caritas. Die Beraterin hörte Vater, Mutter und Tochter zu. War für sie da. Hier konnte sich die kleine Familie mal in Ruhe ihre Sorgen von der Seele reden. Und es gibt inzwischen wieder Hoffnung: Die Familie wurde nämlich über staatliche Leistungen informiert, die ihr zustehen, und wie sie beantragt werden. Jetzt schauen die drei wieder hoffnungsvoller auf die kommenden Wochen.